Allgemeines

Allgemeines Zivilrecht

Hierzu gehört der Bereich des alltäglichen Lebens, d.h. Probleme bei Verträgen, z.B. Mängelhaftung bei Kaufverträgen oder Werkverträgen, Schlechterfüllung von Dienstverträgen, Bürgschaften, Abtretungen von Forderungen etc. 

 

Mietrecht:

Hierzu gehören Streitigkeiten aus einem Mietvertrag (Wohnraum - oder gewerblicher Mietvertrag) heraus wie z.B.

Vertretung bei unberechtigten Kündigungen

Nebenkostenabrechnungen

Prüfung von Verträgen

Geltendmachungen von Forderungen aus Mietverhältnissen

Räumungsklagen

Mieterhöhungsverlangen

Mietminderung bei Mängeln u.a.

 

Arbeitsrecht:

Hierzu gehören alle Probleme im Zusammenhang mit einem Beschäftigungsverhältnis, z.B.

Vertretung bei ungerechtfertigten Kündigungen

Abmahnungen

Kündigungsschutzverfahren

Abwehr von Kündigungsschutzklagen

Gehalts-/Vergütungsauseinandersetzungen, z.B. Tariflohn, Besoldung bei Beamten

 

Erbrecht

Die Geltendmachung von Auskunftsansprüchen im Falle eines sog. Nachlaßverfahrens wegen der Feststellung der Höhe eines Pflichtteils und die  anschließende Durchsetzung dieses Anspruches, gegebenfalls auch gerichtlich, gehört unter vielem anderen zu diesem Rechtsgebiet.  Auch die Überwachung des Nachlaßverfahrens ist sicherzustellen.

 

 Einziehung von Forderungen

Die Einziehung von Forderungen ist in meiner jahrelangen Praxis als Rechtsanwalt seit Anfang 1997 zu einem wesentlichen Bestandteil meiner Tätigkeit geworden. Ich berate und vertrete Sie bei der Durchsetzung Ihrer Forderungen. Sofern nicht automatisch Verzug durch Zeitablauf (30 Tage-Regelung des Bürgerlichen Gesetzbuchs, BGB) eintritt, ist ab dem Eintritt des Verzuges durch die zweite Zahlungsaufforderung (Mahnung) der Verzugsschaden von dem Schuldner zu ersetzen, d.h. die durch meine Beauftragung zur Durchsetzung der Forderung entstehenden Rechtsanwaltsgebühren hat dann der Schuldner zu tragen.

 

Alles Weitere wird durch mich erledigt, die Geltendmachung der Forderung durch eine anwaltliche Mahnung bis hin zur gerichtlichen Geltendmachung im Wege des Antrages auf Erlaß eines Mahn-/Vollstreckungsbescheides oder der Erhebung einer Klage.

 

Liegt ein „Titel“ , also ein Vollstreckungsbescheid oder ein gerichtliches Urteil vor, ziehe ich die Forderung für Sie ein, d.h. die Zwangsvollstreckung durch den Gerichtsvollzieher wird von mir veranlasst. Als weitere Möglichkeiten stehen zur Verfügung die Pfändung von Forderungen des Schuldners gegen Dritte, z.B. dessen Arbeitgeber, gegenüber Banken (Kontopfändung) oder dessen eigenen Kunden stehen zur Verfügung bis hin zur Eintragung einer Zwangshypothek auf Immobilien des Schuldners, die zur Vollstreckung zwangsversteigert werden können, um hieraus den Ihnen zustehenden Erlös zu bekommen.

 

Falls Zahlungsbereitschaft des Schuldners besteht und Sie mit Teilzahlungen bzw. Raten einverstanden sind, wird die Einhaltung der abgeschlossenen Teilzahlungsvereinbarung von mir überwacht, sodaß sofort bei weiteren Zahlungsausfällen Maßnahmen zur Sicherung Ihrer Forderung von mir ergriffen werden können.

 

Wettbewerbsrecht

In diesem Zusammenhang werden Ihre Rechte geltend gemacht, wenn Sie einen Wettbewerbsnachteil durch das geschäftliche Verhalten eines anderen erleiden. Hierzu gehören insbesondere die Abmahnung eines Mitwettbewerbers, ein geschäftsschädigendes Verhalten zu unterlassen oder auch die Aufforderung an einen Vermieter, einen Raum nicht an einen Mitwettbewerber im selben Haus zu vermieten. Hierzu gehört beispielsweise die Vermietung einer Praxis an einen Arzt oder eine Ärztin derselben Fachrichtung im selben Haus.

 

Gleiches gilt für wettbewerbsrechtlich und/oder berufsrechtlich unzulässige Werbung. Das betrifft im besonderen Maße die Angehörigen der sogenannten freien Berufe wie Ärzte und Rechtsanwälte.

 

Verträge

Hierzu gehört die Erstellung eines Vertragsentwurfs wie auch die Überprüfung von Vertragstexten vor dem Abschluß des Vertrages zur Wahrung der Interessen und Rechte der Mandanten.

 

Insovenzrecht

Hierzu gehört in erster Linie die Sicherung von Forderungen gegen einen Schuldner, der einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens oder der sog. Privatinsolvenz gestellt hat. Die Forderungen des Mandanten werden gesichert, indem diese im Rahmen des Insovenzverfahrens bei dem Insovenzverwalter angemeldet werden. Dies und die Überwachung der ordnungsgemäßen Berücksichtigung der Forderungen durch den Insolvenzverwalter im abschließenden Verteilungsplan werden so gewährleistet.

 

Wegen weiterer, hier nicht genannter Fachgebiete sprechen Sie mich gerne an.

 



Sie haben Fragen oder wollen zu diesem Bereich einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie mich an unter  02421 55 17 12-1 

Kontakt und Terminvereinbarung

Adresse

Kämergasse 27, 52349 Düren

 

Telefon

02421 / 55 17 12-1

 

Telefax

02421 / 55 17 12-2

 

 

 

 

Aktuelles

Neuer Internetauftritt

Erfahren Sie jetzt auch im Internet alles über meine Leistungen und Rechtsschwerpunkte.

 

Alle Meldungen